Chronik

1913: Gründung
Am 14. März 1913 wird das Orchester als Feuerwehrkapelle Brackwede gegründet.
Erster Dirigent war Wilhelm Lohöfner.

1930: Beförderung zur Kreisfeuerwehrkapelle
Unter dem Dirigenten Bruno Faust wurde das Orchester zur Kreisfeuerwehrkapelle befördert.
Bedingt durch den Zweiten Weltkrieg fand zwischen 1940 - 1945 eine zeitweilige Unterbrechung statt.

1945: Wiederaufnahme der vollen Tätigkeit als Orchester
Nach dem zweiten Weltkrieg nahm das Orchester seine Tätigkeit auf. Das Orchesters wurde als Gemeindeorchester umgewandelt.
Stadtorchester Brackwede
1956: Ernennung zum Stadtorchester Brackwede
Durch die Stadtwerdung Brackwede wurde das Orchester als "Stadtorchester Brackwede" umgewandelt.
Als Solotrompeter konnte Paul Gieske (Bundesmusikkorps Hannover) gewonnen werden.

1970: Wechsel an der Führungsspitze
Neuer Dirigent wurde Manfred Arnold (Soloposaunist von der Staatsoper Dresden). Seine Stellvertretung übernahm Paul Gieske.

1981: Umstrukturierung der Führungsämter
Nach dem Tod von Manfred Arnold übernimmt Paul Gieske (Bundesmusikkorps Hannover) den Taktstock.
Bei der ersten einberufenen Mitgliederversammlung wird Manfred Diekmann zum 1. Vorsitzenden gewählt und übernimmt alle geschäftlichen Belange.
Bis zu diesem Zeitpunkt lagen die Geschicke des Orchesters ausschließlich in der Hand des jeweiligen Dirigenten.

1988: Erster Vorstand
Bei einer Mitgliederversammlung wird Paul Schwermer zum ersten Vorsitzenden gewählt. Ers wurde zudem auf seinen Antrag ein kompletten Vorstand eingesetzt.

1991: Taktstockwechsel
Aus Altersgründen gibt Paul Gieske den Taktstock ab und wird zum Ehrendirigent ernannt.
Als Nacholger wird Rainer Reckling (Bundeswehrmusikkorps Hannover) neuer Dirigent und übernimmt die musikalische Leitung.

1996: Neuer Dirigent
Der bekannte Solotrompeter Gerhard Schulz wird Dirigent des Stadtorchesters.

1998: Musikalische Leitung wechselt
Aus persönlichen Gründen gibt Gerhard Schulz das Dirigat ab. Neuer Dirigent wird Heinz Katzmarek (Nordwestdeutschen Philharmonie / Philharmoniker der Stadt Bielefeld).

2012: Umwandlung zum Verein
Nach Jahren erfolgreicher Vereinsarbeit stellt sich Paul Schwermer der Mitgliederversammlung nicht mehr zur Wahl als Vorsitzender zur Verfügung. Als Nachfolger wird Jaroslaw Klose gewählt.
Am 15. März wurde das Stadtorchester Brackwede zum Verein.

2016: Wechsel an der Führungsspitze
Werner Droschke übernimmt das Amt des Vorsitzenden. Als neuer Dirigent konnte Gernod Bahr gewonnen werden.

2018: Erster Plattenvertrag und Modernisierung
Das Orchester wird modernisiert und professionell umstrukturiert, um auch für die Zukunt attraktiv zu bleiben und um Nachwuchs zu gewinnen.
Das Amt des Kapellmeisters wird eingeührt, um diese Veränderungen gemeinsam mit dem Vorstand umzusetzen und diesen zu unterstützen. Als Kapellmeister wurde Benedikt J. Gellrich gewählt, der zudem kommissarisch das Amt des Dirigenten übernahm. Heiko Heidrich (Dozent) konnte als stellvertr. Vorsitzender gewonnen werden.
Zudem konnte ein Plattenvertrag für das Orchester unterzeichnet werden.